Auch in den kommenden Sommerferien möchten wir gemeinsam unserem Hobby nachgehen und weiter Judo machen. Daher findet im Zeitraum vom 17.07.17 bis zum 29.08.17 folgendes Training statt:

Judo, Dreifachturnhalle, Höhenring 101

Montag

17:00 – 19:00 Uhr 6 - 13 Jahre, alle Gürtelstufen

19:00 – 21:00 Uhr 12 – 99 Jahre, alle Gürtelstufen

Freitag

18:00 – 20:00 Uhr 12 – 99 Jahre, alle Gürtelstufen

 

Fitness: Schulturnhalle, Schützenstraße

Wie immer, auch für Eltern

Mittwoch

18:00 – 19:00 Uhr Ab 12 Jahre

 

Zusätzlich möchten wir versuchen, mit allen interessierten Vereinsmitgliedern sowie Freunden und Angehörigen das Deutsche Sportabzeichen abzulegen. Jeder, der mitmachen möchte, ist herzlich dazu eingeladen. Bitte bei Thomas melden.

 

Bitte gebt uns Bescheid, wann ihr in den Ferien zum Training da sein werdet und wann nicht, damit wir entsprechend planen können und nicht wieder, nachdem wir in unserer Freizeit das Training vorbereitet haben, ohne Teilnehmer da stehen.

Am Sonntag, dem 02.07.2017, richteten unsere Freunde der St. Sebastianus-Kunibertus Schützenbruderschaft Heimerzheim 1515 e.V. ihr 502. Schützen- und Volksfest aus. Auch in diesem Jahr beteiligten wir uns mit einer Delegation am Festumzug durch Heimerzheim. Im Anschluss traten wir, wie jedes Jahr, zum Wettschießen der Ortsvereine an. Obwohl sich dieses Jahr mit dem SSV Heimerzheim und der KG Freundschaftsbund Dünstekoven nur zwei Vereine trauten gegen uns anzutreten, endete der Wettkampf erst nach der dritten Runde Stechen. Am Ende konnten wir den Pokal ein weiteres Jahr erringen, als wir mit einem Punkt vor den Dünstekovenern in Führung gingen. Alle Beteiligten hatten viel Spaß und genossen im Anschluss ihre hart erkämpften Gewinne.

Die zum Schießen angetretene Gruppe mit ihrem verteidigten Pokal

 

Am Sonntag, den 26.06.2017, fuhren Joshua Bronickij und sein Trainer Thomas Trimborn zum gut besuchten internationalen Turnier nach Remagen, ausgerichtet vom TV Remagen. Joshua trat in der Altersklasse U15 an, in der er mit noch 12 Jahren zu den jüngsten Teilnehmern zählt. Trotzdem gewann er in seiner Gewichtsklasse +66kg seine ersten Kämpfe souverän mit Ippon gegen durchweg ältere und größere Gegner. Lediglich im Finale unterlag er dem 14 jährigen Klassenbesten knapp, der mit dem kleinst möglichen Punktevorsprung nach Ablauf der Zeit vorne lag. Damit verdiente Joshua sich den Pokal für den 2. Platz.

 

Wenig später trat Thomas Trimborn bei den Männern in der Gewichtsklasse +100kg an. Auch er unterlag nur in einem Kampf dem Sieger der Klasse, und konnte sich so auch den Pokal für den 2. Platz sichern.

 

Joshua wirft einen, höher Graduierten, Gegner O-goshi